Dienstag, 24. Oktober 2017

AUSSTELLUNG ist VORBEI

Es waren 3 arbeitsintensive Tage, schön, interessant und anstrengend. Wir hatten viel Glück, denn die 4 Presseberichte mit schönen Fotos in der Zeitung waren sehr positiv ausgefallen. Wir hätten uns nicht mehr wünschen können. Sogar einen Tag nach der Show konnte man noch folgenden Bericht lesen: 
Viel internationales Flair hat die vierte Patchworkausstellung in den Räumen der Gröben-Schule ausgestrahlt. Circa 130 traditionelle und moderne Quilts sowie Patchworkarbeiten in verschiedenen Facetten,Farben und Formen wurden
mit selbstgemachter Mode von den 30 Frauen der Garmisch Partenkirchner Gruppe "Alpine Quilter" mit ihrer Leiterin Marion Caspers präsentiert. Dazu kam Originelles aus Frankreich, Afghanistan und Finnland, wie das Wappen und andere Arbeiten der
Quilterinnen aus der Partnerstadt Chamonix, zahlreiche kleinere Stickereien aus Afghanistan und Jahreszeiten-Wandbehänge aus Lahti. Eine zusätzliche Bereicherung. Aus München war Jutta Hufnagel ,Geschäftsführerin der "Quilt around the World"-GmbH zu Gast. Vor allem deren dekorative, in Patchwork gehüllte Ballons (Foto unten)zogen die Aufmerksamkeit der zahlreichen
Gäste auf sich. TEXT/FOTO: SCHÄFER
m

 Die Besucher wurden angehalten von den 15 Log Cabin Quilts der Alpinen Quilters ihren

Lieblingsquilt zu wählen. .


Monikas Quilt war der Publikumsliebling mit 45 Stimmen


Christels Quilt erhielt 44 Stimmen.

Morgen geht's weiter.........


Dienstag, 17. Oktober 2017

QUILTAUSSTELLUNG 21.- 22.10

Nur noch 4 Tage bis zur Ausstellung. Die letzten Vorbereitungen werden getroffen. Am Donnerstag erwarten wir unsere  Gäste aus Frankreich, am Freitag die aus Finnland. Wir sind natürlich sehr gespannt auf ihre Quilts, die sie im Gepäck haben werden.
Der Postbote hatte heute auch etwas für die Alpinen Quilter im Gepäck. Einen ganz lieben Gruß in Form eines Herzens von unserer lieben Quiltfreundin Gabi aus Heidelberg. Bei der letzten Ausstellung 2014 hat sie noch zur Eröffnung ihr Saxophon gespielt.  Das war aus terminlichen Gründen in diesem Jahr leider nicht möglich. Vielen Dank für die Aufmerksamkeit  und Wünsche, liebe Gabi. Nächstes Mal bist du wieder dabei.
 

 Bayrische Farben auf der Rückseite

mit einem liebevollen Detail

Samstag, 30. September 2017

ANNEMARIE PATTIS bei den ALPINEN QUILTER

Unsere letzte Gastsprecherin in diesem Jahr war Annemarie Pattis . Sie war am vergangenen Montag aus Dachau zu uns gekommen, um eine eineinhalb stündige Präsentation zu geben. Annemarie ist die Gründerin und Leiterin des "Art Textil Vereins Dachau" , der bekannt ist, für sein umfangreiches und  vielseitiges Angebot an Workshops in allen textilen Bereichen. Das spiegelte sich auch in Annemaries Arbeiten wieder. Sie nennt sich heute eine "freie Stickerin", hat sich aber in der Vergangenheit mit vielen anderen Praktiken auseinandergesetzt. So findet die  Mehrheit der Alpinen Quilter ihre Befriedigung zwar im Nähen und Quilten , aber trotzdem waren alle von Annemaries kreativen Arbeiten total fasziniert und begeistert. Hier sind ein paar Fotos, um Euch einen kleinen  Einblick zu geben.

 Annemaries erster Quilt, Maschinen genäht, handgequiltet. 


 Der 2. Quilt

 Hier eine Kombination von Nähen und Sticken

 Diese 3 Abschnitte des  Familienquilts  repräsentieren die Teile der Welt,
in der die Familienmitglieder verstreut sind. 

 Das Tuch wurde zuerst aus edlem Material gewebt und dann bestickt und mit hängenden Perlen verziert. 


 das ganze Bild ist frei gestickt




       
3 Engel, alle haben sie einen Namen und eine Geschichte

gewebt

gestickt auf dem Stoff einer alten Spitzenhose

Wir durften auch Annemaries neusten
Arbeiten, fantasievolle Stickbilder mit Frauenköpfen, bewundern, nur nicht veröffentlichen.
Es war eine eindrucksvolle Präsentation, die bei vielen die Lust aufs Sticken hinterlassen hat. Herzlichen Dank an Annemarie. 

Wir treffen uns wieder am 30. Oktober mit einem Rückblick auf unsere kommende Ausstellung und einen Vorausblick auf die gewünschten Workshops im Jahr 2018 . 

Freitag, 8. September 2017

SOMMERKAFFEE bei KARIN

Wie immer im Sommer organisieren wir einen Kaffeenachmittag in privater Umgebung. Karin M. hatte sich diesmal netterweise dazu bereit erklärt und ihre Terrasse hübsch für uns hergerichtet. Das warme Wetter war perfekt, Kuchen und Getränke reichlich, und die Gesellschaft fröhlich und unterhaltsam.
Danke an alle, die dazu beigetragen haben und ein spezielles Dankeschön an die Gastgeberin. Es war ein netter Nachmittag, die letzten gingen erst um 18:30 heim. Ein paar Fotos habe ich auch gemacht.

 Ein Blick auf die Terrasse mit blühenden bunten Blumen  

  in fröhlicher Runde mit der Gastgeberin(links)



ein blauer Cocktail trug zur guten Stimmung bei



 Zum Schluss präsentierte uns Edeltraud einen der Quilts, die wir auf unserer Ausstellung (siehe rechte Spalte oben) verlosen werden. Wir hatten die Crazy Quilt Blöcke gemeinsam begonnen. Christel V.(links) nahm das Projekt dann in die Hand, nähte noch viele dazu, um das Top dann an Edeltraud (rechts) zu übergeben, die daraus den Quilt machte.
Unser nächstes offizielles Treffen ist am 25. September mit einer Präsentation von Annemarie Pattis aus Dachau. 

Donnerstag, 7. September 2017

TREFFEN im JULI

Wir sind umgezogen und trafen uns Ende Juli zum ersten Mal im Jugendzentrum von Garmisch - Partenkirchen. Dort stehen uns 2  Räume zur Verfügung, ein großer mit Bühne für Kofferausstellungen, ein kleiner für gemütliche Abende oder Nähnachmittage. Jetzt im Juli feierten wir unseren Einzug im kleineren Raum mit Getränken und Knabbereien und sprachen über die kommende Ausstellung. Leider gibt's davon keine Fotos.
Wir treffen uns wieder am 25. September mit der Gastsprecherin Annemarie Patties aus Dachau. 

Freitag, 14. Juli 2017

TREFFEN im JUNI

Petra ist noch nicht so lange bei uns und hatte zum Show and Tell ihren ersten Quilt mitgebracht.


Sieht der Quilt nicht hübsch aus mit seinen schmalen Randstreifen und den winzigen roten Dreiecken in der Mitte? Gut gemacht und wir freuen uns mehr!!!!


Der Programmpunkt für das Junitreffen bestand aus der Präsentation der Quiltausstellung der Deutschen Patchworkgilde in Fürth. Eine Stunde lang habe ich viele Fotos davon gezeigt , so dass man einen kleinen Eindruck gewinnen konnte. Dies war unser letzter Abend im Musikzimmer des Irmengard Gymnasiums, in dem wir die vergangenen 3 Jahre,( oder sind es schon 4 ?) verbracht haben. Wir ziehen um und treffen uns Ende Juli zur kleinen Anfangsfeier im Jugendzentrum .
Bis zum 31. Juli!!!!! 

LJERKA SCHMIDT bei den ALPINEN QUILTER

Ljerka Schmidt ist sei mehreren Jahren ein Mitglied unser Gruppe. Sie näht und quiltet mit Leidenschaft, und das schon seit 1989. Da sie über eine große Sammlung an Quilts verfügt , bat ich sie, für uns eine Präsentation zu geben. So bekamen wir bei unserem Treffen in Mai, Ljerkas fröhliche und bunte Quilts zu sehen, die sie in 30 Jahren genäht hatte. Natürlich hat sie nicht alle mitbringen können, aber viele schöne und man konnte sich fragen: wie hat sie das alles geschafft. Schließlich ist ihre Großfamilie, bestehend aus 3 Generationen, ihre 2. Leidenschaft.



Hier sind einige Fotos davon. Viel Spaß beim Anschauen.









                                         auf diese Arbeit ist Ljerka besonders stolz, und mit recht.
       Über 3 Tausend Stückchen hat sie hier zusammengenäht.
       Das war ein schöner Abend. Herzlichen Dank an Ljerka. 

bis zum Juni.






Freitag, 5. Mai 2017

APRIL GASTSPRECHERIN - GABI FISCHER

Am letzten Montag im April kam Gabi Fischer zu uns nach Garmisch- Partenkirchen.  Mit dem  Auto, vollgepackt mit Koffern und Taschen,  kam sie aus Freising. Vor einer Gruppe von 12 Personen präsentierte sie ihre Arbeiten von mehr als 25 Jahren. Immer ist es beeindruckend, die Entwicklung einer Quilterin vorgeführt zu bekommen, und so  auch diesmal. Gabi ist Mitglied der Freisinger Schnipsis, eine Gruppe, die regelmäßig Themen erarbeitet. Das ist interessant, denn jetzt konnten wir sehen, mit  welchen kreativen Ideen Gabi ihre Themen mit Stoff umgesetzt hatte. Die  Oberflächengestaltung spielte dabei eine  erhebliche Rolle,  und ist inzwischen ein großer Bestandteil ihrer Werke geworden. Seit mehreren Jahren beschäftigt sie sich damit und kann inzwischen auf ein angemessenes Repertoir an Techniken zurückgreifen.  Die folgenden Fotos zeigen nur einen kleinen Querschnitt ihrer Arbeiten .


 die ersten traditionellen Quilts mit handgefärbten Stoffen.




Gabi wechselte recht schnell von traditionellen, vorgegebenen Mustern zu freien Selbstentwürfen.

 in der Mitte ist ein offenes Fenster



zum Thema "Strahlen " (oben + unten)



Thema : Frauen





Vielen dank Gabi, es war ein sehr interessanter Abend , voll von Inspirationen.


Unser nächstes Treffen findet am 26. Juni statt.

Sonntag, 2. April 2017

ALLE JAHRE WIEDER

Wieder ist ein Jahr seit unserem letzten Nähwochenende vergangen. Auch das diesjährige Nähwochenende in Pfronten, auf das man sich monatelang gefreut hat,  gehört nun seit heute zur Vergangenheit. Es war unser 7. Besuch und wie immer ein schönes Erlebnis . Hier sind  Kommentare einiger Mitfahrenden :
Karin: Das Miteinander der Gruppe war sehr harmonisch. Jeden Abend bis 23 Uhr waren alle sehr kreativ und quälten ihre Nähmaschinen, die vereinzelt mit Hitzeschock reagierten. Sabine:
ch habe noch nie so viel wie an diesem Wochenende genäht. Meine neue Tasche ist sehr schön  geworden und ich bin sehr zufrieden. Die bunte musikalische Untermalung hat gepasst und  uns angefeuert. Nach so einer Zeit bin ich immer motiviert, zu Hause weiter zu nähen. Monika D:
es war ein erfolgreiches Wochenende. Dabei kann ich nur bestätigen, dass Ljerka die Feuerprobe erfolgreich bestanden hat. Sie war mir eine große Hilfe, und durch sie  habe ich neue Techniken gelernt. So konnte ich alle angefangenen Projekte beenden. Ljerka:
Ich war zum 1. Mal dabei und fand es sehr schön. Ich war positiv überrascht, wie kreativ
alle gearbeitet haben.


                                                        Der Blick in den Arbeitsraum



Von wem ist dieser Arbeitsplatz? 



.
Barbara arbeitet seit letztem Jahr an ihrem  Bild, jetzt hat sie es bald geschafft. (siehe Foto
darunter)










das sieht doch nach Barbara aus! Gemacht aus 1Millionen 698 kleinen Quadraten, chapeau,
                      


 Caroline nähte einen niedlichen Block für Ihre Tochter

für Anna Klara

wir können nicht nur quilten...........

der Blick von meinem Arbeitsplatz

Heidrun schneidet ihren Jubiläumsquilt "Log Cabin" zurecht,.


Er ist fertig geworden und wird auf unserer Ausstellung zu sehen sein, hier nur ein Ausschnitt.

Moni nähte den Sternenstreifen und setzte ihn zu einer Tasche zusammen


Ljerka konnte mit einem fertigen Top nach Hause gehen

Die fertige Decke ist ein Geschenk an die Lehrerein ihres Enkels

Sabine hatte viel Freude am Nähen ihrer bunten Sternentasche .



Karin hatte sich schon lange auf das Nähen des Jubiläumsquilt gefreut und vorbereitet.
Bild kann hoffentlich bald folgen.


So sah es an meiner Wand aus.

Ein Blick um 22:00 Uhr von außen ins Nähzimmer

Schön wars, wir kommen nächstes Jahr wieder!